NewsSeitenblickeWirtschaft

Die Europäische Mobilitätswoche in der Karnischen Region

Malerei Wieser - banner content
Elektrotechnik Make - banner content
Beautyfarm - banner content
Auto und Motorwelt Kropiunug & Puff - banner content

Auftakt in der Stadtgemeinde Hermagor-Pressegger See

Am 22. September 2022 wurden die Kinder der Kindergärten Hermagor, Pressegger See, Fritzendorf und der Kinderzirkus Waldini zu einer Straßenmalaktion am Wulfeniaplatz eingeladen. Statt Parkplätzen für Autos wurde der öffentliche Raum vor dem Rathaus an diesem Vormittag den Kindergartenkindern zum Spielen und Malen zur Verfügung gestellt.

Die HLW Hermagor versorgte die Kinder nach dem Malen mit einer gesunden Jause. Vizebürgermeister Günter Pernul eröffnete die Veranstaltung und lud dazu ein, alternative Mobilitätsangebot zu nutzen, aktive Mobilität in den Alltag einzubauen und das Auto öfter stehen zu lassen. Auch LAbg. Luca Burgstaller, Vizebürgermeisterin Irmgard Hartlieb, der Leiter der HLW Hermagor Werner Wölbitsch sowie die neuen Fachvorständin der HLW Hermagor Beatrix Frenzl, Stadtrat Karl Tillian, Stadtamtsleiter Bernhard Resch und KEM Managerin Daniela Schelch nahmen an der Veranstaltung teil.

Ein herzliches Dankeschön an die Kindergartenkinder für die tolle malerische Gestaltung des Wulfeniaplatzes und an die HLW für die kulinarische Unterstützung.

 © KEM
© KEM

Kidsmobil – mein Schulweg“– eine Aktion der Klima- und Energie-Modellregion „Karnische Energie“ und „Natürlich Wir“ . Insgesamt nahmen 170 Kinder, dh. 10 Klassen aus drei Schulstufen an dieser Aktion teil.

Unter dem Motto: „Kidsmobil“ wollen wir den Schulweg für unsere Kinder sicherer und umweltfreundlicher machen! Gemeinsam mit dem Klimabündnis Kärnten und dem Mobilbüro Hermagor bieten wir im September ein spannendes Programm für Volksschulen zum Thema Verkehrssicherheit am Schulweg. Gemeinsam mit dem Klimabündnis Kärnten gab es spannende Workshop mit praktischen Übungen. Dabei ging es um folgende Fragen:

· Was ist Verkehr eigentlich?

· Wie klimafreundlich sind verschiedene Verkehrsmittel?

· Wie verhalte ich mich richtig am Bahnhof und im Bus?

Anschließend gab es noch die Chance einen Linienbus des Mobilbüro Hermagor in der Busschule zu erleben. Der Buschauffeur stellt seinen Linienbus vor und die Kinder können praktische Einblicke gewinnen und eine Extrafahrt mit dem Bus unternehmen.

 © KEM
© KEM

Infobox:

Die Europäische Mobilitätswoche

Die Europäische Mobilitätswoche ist eine Initiative mit dem Ziel, Bürgerinnen und Bürger für klimafreundliche Mobilität zu sensibilisieren, Aufmerksamkeit für Verkehrsprobleme zu schaffen und umweltverträgliche Lösungen zu suchen. Der Autofreie Tag am 22. September bildete hierbei den Höhepunkt. Das Klimabündnis Österreich koordiniert die Europäische Mobilitätswoche in Österreich seit Anbeginn mit Förderung des BMK. Zahlreiche Bildungsprogramme und Veranstaltungen werden jährlich auch in den Schulen geboten.

 © KEM
© KEM

Mobilitätsmix – machen Sie mit!

Auch im Öffentlichen Verkehr wird der Mix immer vielfältiger. Neben Bahn, Bus oder Straßenbahn gibt es in immer mehr Regionen Anrufsammeltaxis oder Gemeindebusse. Selbst wenn es das Auto sein sollte, muss es nicht der eigene Benziner oder Diesel sein. Private oder öffentliche Carsharingdienste – auch hier immer mehr mit Elektroantrieb – können ebenso genutzt werden.

Neue Technologien und Angebote wie das Klimaticket eröffnen noch weitere Optionen für die Mobilitätswende. Kostenlose Informations- und Buchungs-Apps wie „wegfinder“ zeigen, wie flexibel man mittlerweile unterwegs sein kann. Ganz nach dem heurigen Motto der Europäischen Mobilitätswoche: „Mix and Move! Klimafreundlich mobil“.

 © KEM
© KEM

Kontakt:

Klima- und Energiemodellregion (KEM)
Karnische Energie
Hauptstraße 44
Mail: daniela.schelch@region-hermagor.at
Tel.: +43 664 889 418 00

Video & Text: B-Network Creativomedia

Video:  Interview mit der oesterreichischen KEM Managerin des Jahres

Video:  Interview mit der oesterreichischen KEM Managerin des Jahres

Verwandte Artikel

Back to top button