NewsSeitenblicke

Halt die Kresse!

Elektrotechnik Make - banner content
Beautyfarm - banner content
Malerei Wieser - banner content
Auto und Motorwelt Kropiunug & Puff - banner content

Gesund und lecker

Die Gartenkresse – ein unscheinbares Kraut, scharf und durch ihre Senföl-Glycoside senf- bis rettichartig im Geschmack – ist ein kleines Wunder in der Küche.

Reich an Kalium, Kalzium, Magnesium, Eisen, Vitamine C, E und A, kann sie vielen Krankheiten vorbeugen oder deren Auswirkungen lindern.

Aufgrund ihrer vielen Inhaltsstoffe ist sie gut für die Knochen und Nerven, sie ist antioxidativ, unterstützt somit das Immunsystem und kurbelt den Stoffwechsel an, womit auch der Frühjahrsmüdigkeit entgegengewirkt wird.

Der Anbau ist ganzjährig möglich, nur Bodenfrost sollte vermieden werden.

Am einfachsten ist die Aufzucht in der Küche: Eine Packung Samen um ein paar Cent gekauft und diese auf ein Behältnis mit nasser Watte oder Küchenrolle ausstreuen, auf der Fensterbank platzieren und schon in wenigen Tagen kann man die Keimlinge, die nur noch abgeschnitten werden müssen, genießen.

Nicht nur auf dem Butterbrot schmecken die grünen Leckerbissen vorzüglich, denn Kresse ist vielseitig einsetzbar.

Ob als Suppe, Pesto, Butter, Dressing oder Dip, zu Gemüse, Fleisch, Fisch oder Ei – sie verleiht jeder Speise das gewisse Etwas. Durch das Kochen oder Erwärmen kann sie zwar Nährstoffe verlieren, der Geschmack bleibt jedoch. Versuchen Sie sich als Hobbykoch bzw. Hobbyköchin und peppen Sie Ihre Mahlzeiten auf!

Gesunder Frühlingssalat
Gesunder Frühlingssalat © Envato Elements

Verwandte Artikel

Back to top button