BlaulichtNews

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Elektrotechnik Make - banner content
Malerei Wieser - banner content
Auto und Motorwelt Kropiunug & Puff - banner content
Beautyfarm - banner content

Am 25.10.2023 gegen 13:45 Uhr lenkte ein 58-j√§hriger rum√§nischer Staatsb√ľrger seinen LKW mit Anh√§nger in Klagenfurt auf der Flughafenstra√üe in Richtung Westen.  Auf dem Zugfahrzeug befanden sich 3 Autos und auf dem Anh√§nger 4 Autos, welche der LKW Lenker √ľberstellen sollte. Nachdem der LKW Lenker lt. seinen Angaben nach dem Navigationsger√§t fuhr und das wiederholt angek√ľndigte Fahrverbot f√ľr LKW √ľber 3,5 t und die h√∂chstzul√§ssige H√∂he von 3m geltend f√ľr die Unterf√ľhrung Flughafenstra√üe missachtet hatte, prallte die Reling des Zugfahrzeugoberhauses und der erste geladene PKW auf der oberen Ebene gegen die Untersicht der betonierten Bahnunterf√ľhrung der √ĖBB und blieb unter dieser stecken. Durch den Anprall wurde der oben befindliche PKW total besch√§dig und gegen den zweiten PKW geschoben wodurch auch dieser stark besch√§digt wurde. Auch rissen frontseitig die Bolzen der Hebeb√ľhne, wodurch diese in Fahrtrichtung nach vorne abkippte und den auf der unteren Ebene geladenen PKW total besch√§digte. Der LKW wurde vom Rettungsdienst mit vermutlich leichten Verletzungen ins Klinikum Klagenfurt verbracht. Die Fahrzeuge wurden von der Berufsfeuerwehr Klagenfurt, die mit 3 Fahrzeugen und 10 Kammeraden im Einsatz stand, geborgen. Nachdem der Br√ľckenmeister der √ĖBB den Schaden begutachtete und hinsichtlich der Statik keine Gefahr f√ľr den Gleisverkehr feststellte, konnte die Br√ľcke f√ľr den Gleisverkehr wieder frei gegeben werden. Eine Schadenssumme ist derzeit noch nicht bekannt.

Verwandte Artikel

Back to top button