BlaulichtNews

Betrug

Auto und Motorwelt Kropiunug & Puff - banner content
Elektrotechnik Make - banner content
Malerei Wieser - banner content
Beautyfarm - banner content

Ein 39-j√§hriger Mann aus Klagenfurt kontaktierte √ľber eine Dating-Plattform eine 29-j√§hrige Klagenfurterin, die sich dort als Paar zu erkennen gab. Im weiteren Chatverlauf bot ihm die Frau Sex gegen einen Betrag von 600 Euro in ihrer Wohnung an. Ihr Freund w√ľrde dabei im Nebenzimmer sein und auf sie aufpassen. In weiterer Folge begab sich der 39-j√§hrige am 10.10.2023 um 21:50 Uhr zur Wohnung und leistete vor der Wohnungst√ľre eine Anzahlung von 300 Euro in bar. Sie nahm das Geld an sich, begab sich in die Wohnung und versperrte die T√ľre hinter sich. Die gebotene Leistung vollbrachte sie nicht, und gab dem Opfer sein Geld auch nicht zur√ľck.

Der Gesch√§digte rief die Polizei. Er verlie√ü die √Ėrtlichkeit nicht, weswegen er wusste, dass sich die Beschuldigte noch in der Wohnung befand. Da die Wohnung trotz Klopfen und dem Versuch der Kontaktaufnahme nicht ge√∂ffnet wurde, wurde die Staatsanwaltschaft Klagenfurt kontaktiert. Diese ordnete die bewilligte Hausdurchsuchung f√ľr die betreffende Wohnung an.

Daraufhin wurde die SIG zur Wohnungs√∂ffnung angefordert, die nach weiteren zahlreichen Aufforderungen die T√ľre zu √∂ffnen, schlie√ülich die Wohnungst√ľre gewaltsam mit der Ramme √∂ffnete. In der Wohnung konnten die Beschuldigte und ihr Freund angetroffen werden. Die Beschuldigte wurde zur Polizeiinspektion gebracht. Die 300 Euro wurden sichergestellt und dem Opfer ausgefolgt.

Nach Abschluss der Ermittlungen wird die 29-jährige angezeigt.

Verwandte Artikel

Back to top button