NewsSeitenblicke

Tag des Brothandwerks am 5. März 2024 in Hermagor

Malerei Wieser - banner content
Auto und Motorwelt Kropiunug & Puff - banner content
Elektrotechnik Make - banner content
Beautyfarm - banner content

Die Zukunft des Brothandwerks und der Wert von richtig gutem Brot in der Gastronomie

Am 5. März 2024 lädt die 1. Slow Food Akademie der Alpen zum „Tag des Brothandwerks“ in den Stadtsaal Hermagor ein. Unter dem Motto „Die Zukunft des Brothandwerks und der Wert von richtig gutem Brot in der Gastronomie“ steht die Bedeutung von Brot in unserer Gesellschaft im Mittelpunkt.

Die Veranstaltung wird von einem facettenreichen Programm begleitet und bietet Einblicke in die Herausforderungen und Innovationen des Bäckerhandwerks durch hochkarätige Expertenvorträge und Workshops. Fritz Potocnik, renommierter Bio-Brotbäcker und Unternehmensberater für Bäckereien, wird seine Erfolgsgeschichte zur Entwicklung des begehrten Joseph’s Brot in Wien teilen, gefolgt von Einblicken in Qualitätsanspruch & Wirtschaftlichkeit von Lebensmitteleinkauf in der Gastronomie durch Fritz Nindler (verantwortlich für Lebensmitteleinkauf im Mountain Resort Feuerberg).

©slowfood.travel
©slowfood.travel

Eine duftende Brotreise verbirgt sich hinter dem Workshop zur Brot-Sensoriksprache unter der Leitung von Elisabeth Buchinger vom Sensorikum, wo Teilnehmer lernen, die vielfältigen Brotsorten mit den passenden Worten zu beschreiben. Verkostet wird anschließend mit dem Kärntner Brotsommelier und Bäckermeister Martin Wienerroither.

Die Veranstaltung richtet sich an Bäckermeister, Gastronomen, Hoteliers, Servicepersonal und Brotliebhaber:innen gleichermaßen.

Veranstaltungsdetails:
Datum: 5. März 2024
Uhrzeit: 9:00 – 13:00 Uhr
Ort: Stadtsaal Hermagor
Eintritt: Kostenlos, keine Anmeldung erforderlich

Weitere Informationen unter www.slowfood.travel/slowfood-akademie.

Verwandte Artikel

Back to top button