NewsSeitenblicke

Rekordbeteiligung bei „9. Bewegung für den guten Zweck“ mit Radlwolf und Michi Kurz

Elektrotechnik Make - banner content
Beautyfarm - banner content
Malerei Wieser - banner content
Auto und Motorwelt Kropiunug & Puff - banner content

3. 9. 2023

Sensationelle 190 Starter/-innen (Teilnehmerrekord) gingen beim „9. Bewegung für den guten Zweck“ mit den Paralympioniken Michael Kurz und Wolfgang Dabernig bei herrlichem Spätsommerwetter vom Start beim Gailtaler Hof ehemalig Kino Engl in Kötschach in den Disziplinen Radln, Wandern und Laufen zum Ziel auf die Untere Valentinalm ins Rennen.
Gemeinsam haben wir den sensationellen Spendenbetrag von derzeit (Stand 5.9.2023) 10.225,-  erradelt, erlaufen und erwandert der heuer wieder an mehrere vom Schicksal getroffenen Menschen aus unserer Region zugute kommt. Ein herzliches Danke auch den vielen Spendern/-innen welche im Vorfeld  und nach der Veranstaltung gespendet haben.

Vorort konnten wir einen Teil der Spenden an Raymond Hueber aus Weißbriach übergeben. Raymond nahm mit seiner Frau, Verwandten und vielen Freunden auch selbst an der Veranstaltung teil.

Spendenübergabe an Raymond durch Radlwolf und Michi Kurz; Foto: © Radlwolf
Spendenübergabe an Raymond durch Radlwolf und Michi Kurz; Foto: © Radlwolf

Raymond stellt sich vor:

Mein Name ist Raymond Hueber (geboren 1971). Ich bin gebürtiger Holländer. Der Liebe wegen bin ich 1999 nach Weißbriach gezogen.
3 Jahre bin ich nach Klagenfurt gefahren, um meinen Beruf als Drucker auszuüben. Seit 2002 war ich bei der Druckerei Seebacher in Hermagor tätig.
2002 haben Astrid und ich geheiratet und danach 2 wunderbare Jungs Leon und Paul groß gezogen.
Meine große Freude galt schon immer der Zeitnehmung bei den Schirennen, wo ich lange Jahre als Sektionsleiter beim SV Weißbriach Sektion Ski tätig war.
Am Samstag, den 5. November 2022 hatte ich einen tragischen Schicksalsschlag. Bei Schlägerungsarbeiten wurde ich von einem Baum am Kopf, an der Halswirbelsäule und an der Wirbelsäule gestreift. Ich habe richtig und gewissenhaft gearbeitet, doch der Baum drehte sich in meine Richtung. Am Boden liegend war ich bei Bewusstsein, doch ich spürte meine Beine nicht mehr. Mein Schwiegervater alarmierte sofort die Rettung mit Hubschrauber usw.
Am gleichen Tag wurde ich stundenlang operiert. Metallplatten und 10 Schrauben wurden implantiert zur Stabilisierung der Wirbelsäule. Diagnose: kompletter Querschnitt ab Brustbereich.
Seit dem Aufwachen im LKH Klagenfurt bin ich optimistisch und positiv. Mein Leben hat sich schlagartig geändert, doch ich sehe darin einen Neuanfang.
Ich darf LEBEN – nur anders.
Meine Familie und ich sehen mit viel Zuversicht in die gemeinsame Zukunft.
Meine REHA im Tobelbad endete am 12.06.202:
Ich freue mich, dass ich wieder zu Hause sein kann, wo aber auch viele Herausforderungen auf mich warten.
Meinen Beruf als Drucker kann ich nicht mehr ausüben. Ich bin aber gewillt aktiv zu bleiben.
Wir würden uns über eine Unterstützung sehr freuen.

Mit lieben Grüßen aus Weißbriach,
Raymond Hueber mit Familie

Weitere Spendenübergaben erfolgen in nächster Zeit an vom Schicksal getroffene Menschen aus unserer Region.

Unter den 190 Starten waren auch Schisprunglegende Hans Millonig aus Achomitz; Schi- Mannschaftsweltmeisterin Carmen Thalmann aus Berg/Drautal; Parasportler Ernst Scheiber aus Saalfelden; Olympiamedaillengewinner der Special Olympics Alexander Radin aus Kolbnitz mit Freund Ultraläufer karitativer Aktionen Dominik Pacher aus Flattach; Dr. Markus Smole 1. Vizepräsident Kärntner Behindertensportverband, Ingrid Naschenweng und Gerhild Huber Obfrau und Kassierin VSC Villach und Bürgermeister Markus Salcher aus Kirchbach. Die stärkste Gruppe stellte Gerald Ebner ÖAV Jugendgruppe mit 20 Teilnehmern,  Wolfgang Steiner aus Debant reiste mit  6 Mann vom Radcklub SKO (Sportklub Osttirol) an. Die Rekordzeiten vom Gailtalerhof auf die Untere Valentinalm bewegten sich zwischen 30 und 35 Minuten ohne E-Unterstützung.


Besonderer Dank den vielen Spendern/-innen, Sachpreisspendern/-innen, Danke allen Teilnehmern/-innen, Danke den Mitarbeiter/-innen Sabrina Zankl und Martina Hohenwarter (Motz) Startabwicklung, Schlusswanderin und Verlosung, Karin Franz Streckenmarkierung, Materialtransport und Startnummernabnahme, Kurt Strobl Streckenmarkierung und Schlussradler, David und Ava-Loane Tombola-Glücksengel. Danke an die neuen Wirtleute Andreas und Birgit mit ihrem Team,  den Alleinunterhalter Michel Ebner aus Nußdorf/Debant-Osttirol, Daniel Obernosterer Kärntner  Sparkasse für die tollen Straßenverkehrs-Warntafeln, Christine Engl und Josef Moser Gailtalerhof für das Startgelände, sowie Gerd Lipicer und Günther Schreibmajer ORF Kärnten bzw. KÖ-MAU TV.

Die Spendenkassa bleibt noch offen. Wer nicht die Möglichkeit hatte an der Veranstaltung teilzunehmen und noch etwas spenden möchte, bitte um Überweisung an Kontonummer:
Bewegung für den guten Zweck
Wolfgang Dabernig
IBAN: AT38 2070 6045 0407 8694
BIC: KSPKAT2KXXX

Auf ein Wiedersehen beim „10. Bewegung für den guten Zweck“ am Sonntag, 1. 9. 2024 in Kötschach freuen sich Radlwolf und Michi Kurz mit dem Mitarbeiterteam.

 http://www.radlwolf.at/rekordbeteiligung-bei-9-bewegung-fuer-den-guten-zweck-mit-radlwolf-und-michi-kurz/

Verwandte Artikel

Back to top button