BlaulichtNews

KLÄRUNG einer Einbruchsdiebstahl-Serie in Kärnten

Beautyfarm - banner content
Malerei Wieser - banner content
Elektrotechnik Make - banner content
Auto und Motorwelt Kropiunug & Puff - banner content

Beamte des Landeskriminalamtes Kärnten konnten nach umfangreichen Erhebungen einen 39-jährigen, in Italien wohnhaften, moldawischen und rumänischen Doppelstaatsbürger ausforschen. Der Mann steht im Verdacht, seit dem Jahr 2021 in mehreren Kärntner Bezirken sowie in den Bundesländern Tirol und der Steiermark insgesamt 180 Einbruchsdiebstähle begangen zu haben. Die Ermittler konnten aufgrund von Spurenvergleichen und Abgleichen der vorhandenen Videoüberwachungen dem vorerst unbekannten Täter etliche Einbruchsserien zuordnen und in weiterer Folge die Identität des Beschuldigten ausmitteln.

Der Mann ist durch gewaltsames Aufbrechen von Fenstern und Türen in unterschiedliche Gewerbebetriebe eingedrungen und hat so Bargeld und Goldmünzen in der Höhe von mehreren Hunderttausend Euro erbeutet. Darüber hinaus ist er verdächtig auch Werkzeuge, Kaffeemaschinen, Alkoholische Getränke und Zigaretten im Gesamtwert von mehreren Zehntausend Euro gestohlen zu haben.

Der verursachte Gesamtschaden beläuft sich auf einen mittleren sechsstelligen Eurobetrag.

Aufgrund einer durch die Staatsanwaltschaft angeordneten europäischen Festnahmeanordnung konnte der Mann am 15. März 2024 in Italien von der italienischen Polizei festgenommen werden.

Verwandte Artikel

Back to top button