BlaulichtNews

Kärntens ältester Polizeimusiker wurde 90

Beautyfarm - banner content
Malerei Wieser - banner content
Auto und Motorwelt Kropiunug & Puff - banner content
Elektrotechnik Make - banner content

Heute feierte das älteste Mitglied der Polizeimusik Kärnten, Karl Messner, seinen 90. Geburtstag. Aus diesem Anlass stellten sich seitens der Landespolizeidirektion Kärnten der Musikoffizier Hofrat Dr. Rainer Dionisio, sowie Kapellmeister Gruppeninspektor Martin Irrasch als Gratulanten ein.

Karl Messner ist damit nicht nur an Lebensjahren der älteste Musiker der Polizeimusik, sondern auch mit beinahe unglaublichen 59 Jahren Mitgliedschaft bei weitem der längstdienende Musiker dieses Ensembles. In diesen knapp sechs Jahrzehnten war der geborene Wolfsberger als sogenannter „Substitut“ mit seinem Horn bei unzähligen Orchesterproben und beinahe jedem Konzert mit dabei.

LPD Kärnten ©fredy-b
LPD Kärnten ©fredy-b

Karl Messner erlernte das Handwerk des Buchdruckers und kam Anfang der Sechzigerjahre zur Buchdruckerei Heyn nach Klagenfurt. Schließlich wechselte er sein Metier und war lange Jahre Verkaufsleiter bei der Schleppe-Brauerei. Der Jubilar engagierte sich aber auch beim Roten Kreuz, zunächst in Wolfsberg und später in Klagenfurt, wo er auch Bereitschaftsleiter war. Messner ist auch der Tradition und Kultur Kärntens eng verbunden und als Trachtenträger und Mitglied der Kärntner Landsmannschaft mit seiner Frau Helga in der alten „Lavanttaler Tracht“ auf fast sämtlichen kulturellen Veranstaltungen beliebtes Fotomotiv.

LPD Kärnten ©fredy-b
LPD Kärnten ©fredy-b

Musikoffizier Rainer Dionisio und Kapellmeister Martin Irrasch sind stolz, dass Karl Messner auf seinem Waldhorn auch heute noch vollständig in die Polizeimusik Kärnten integriert ist. Beide hoffen – so es seine Gesundheit zulässt – dass er dem Klangkörper auch die kommenden Jahre erhalten bleibt.

Verwandte Artikel

Back to top button