BlaulichtNews

Internetbetrug  

Malerei Wieser - banner content
Beautyfarm - banner content
Elektrotechnik Make - banner content
Auto und Motorwelt Kropiunug & Puff - banner content

Ein 56-jähriger Mann aus dem Bezirk Klagenfurt meldete sich im Internet nach einer Aufforderung durch unbekannte Täter bei Krypto-Handelsplattformen an, um Geld in Kryptowährungen zu tauschen und durch den Wiederverkauf eine Rendite zu erzielen.

Als der Mann die Kryptowährungen verkaufen wollte, wurde sein Konto gesperrt und er aufgefordert für die Entsperrung 10 % seines Guthabens einzuzahlen.

Nach der Anzeigeerstattung ergaben die bisherigen Ermittlungen, dass das Opfer eine Fake-Website benutzte.

Der 56-Jährige erleidet einen Schaden von mehreren Zehntausend Euro.

Weitere Erhebungen werden geführt.

Verwandte Artikel

Back to top button