Seitenblicke

GRAZ CARD

Malerei Wieser - banner content
Auto und Motorwelt Kropiunug & Puff - banner content
Beautyfarm - banner content
Elektrotechnik Make - banner content

Flexibel und bequem Graz entdecken!


Viel Kultur und volle Mobilität: Nach diesem Motto bringt Graz Tourismus in Kooperation mit der ÖBB
Personenverkehr AG mit 01.04.2022 eine neue Gästekarte auf den Markt. Die neue GRAZ CARD macht
einen Besuch in Graz nicht nur nachhaltiger, sondern auch bequemer und günstiger. Die wichtigsten
Attraktionen der Stadt können beliebig oft besucht bzw. benutzt werden. Das fördert die Benutzung der
öffentlichen Verkehrsmittel und trägt zum Reise-Trend der Nachhaltigkeit bei:

Die meisten Städte- und Kulturreisen sind zusätzliche Reisen zum Haupturlaub. Vor allem das Angebot der
Low-Cost-Carrier hat diesen Trend über viele Jahre befeuert. Nun ist zu erwarten, dass die Anzahl der Reisen
abnimmt, im Gegenzug sollte sich jedoch die durchschnittliche Aufenthaltsdauer verlängern. Diese Art des
Reisens wird somit deutlich nachhaltiger.

Die Grazer Antwort darauf: Eine Karte für die gewünschte Dauer von 24, 48 oder 72 Stunden, die die
wichtigsten Angebote für aktive Kulturtouristen enthält. Ab 26 Euro (für 24 Stunden) sind folgende
Leistungen während der gesamten Gültigkeitsdauer unbeschränkt nutzbar:


• Der öffentliche Verkehr innerhalb der Tarifzone 101. Dies inkludiert u. a. den Flughafen, aber auch
die Schlossbergbahn.
• Mit dabei ist auch der Schlossberglift. Dies ist von großer Bedeutung, da Besuchern kaum
vermittelbar war und ist, dass zwar die Schlossbergbahn Teil des öffentlichen Verkehrs ist, der Lift
darin aber nicht enthalten ist.
• Bei den Museen sind alle Standorte des Universalmuseums Joanneum in Graz, aber auch das
Österreichische Freilichtmuseum Stübing enthalten. Dazu kommt das Graz Museum in der
Sackstraße und auch das Graz Museum Schlossberg.
• Der familienfreundliche Aspekt: Zwei Kinder unter 15 Jahren sind pro Graz Card gratis mit dabei.

Durch die hervorragende Zusammenarbeit mit der ÖBB ist es möglich, die Graz Card über den Link
www.graz-card.com bequem im Online-Ticketshop der ÖBB zu beziehen. Darüber hinaus gibt es die Graz Card
österreichweit an allen ÖBB-Ticketschaltern. Vor Ort kann die Graz Card in der Tourismusinformation Region
Graz in der Herrengasse oder im ServiceCenter der Verbundlinie (vormals Mobil Zentral) erworben werden.

In den nächsten Monaten kommen ausgewählte Hotels als zusätzliche Verkaufsstellen dazu. Auch hier sorgt
die ÖBB mit einem für Graz maßgeschneiderten Verkaufs-Tool für eine höchst unkomplizierte und
partnerschaftliche Abwicklung.


Die Tarife:
€ 26,– für 24 Stunden (ideal für 1 Übernachtung)
€ 34,– für 48 Stunden (ideal für 2 Übernachtungen; z. B. Freitag – Sonntag)
€ 39,– für 72 Stunden (ideal für 3 Übernachtungen; z. B. Donnerstag – Sonntag)

© Graz Tourismus und Stadtmarketing GmbH
© Graz Tourismus und Stadtmarketing GmbH
© Graz Tourismus und Stadtmarketing GmbH
© Graz Tourismus und Stadtmarketing GmbH


Tourismus- und Kulturstadtrat Dr. Günter Riegler
„Für den aktiven Kulturtouristen ist die Graz Card eine kostengünstige und äußerst praktikable Möglichkeit,
um einen ausgedehnten Besuch in unserer Stadt flexibel zu gestalten. Ich freue mich, dass unseren
kulturaffinen BesucherInnen mit diesem neuen Angebot ein noch bequemeres und klimafreundlicheres
Entdecken unserer Grazer Attraktionen ermöglicht werden kann.“


Aufsichtsratsvorsitzende Verena Ennemoser:
„Mit der Graz Card haben wir nun ein zeitgemäßes Produkt in Händen, das hauptsächlich elektronisch
bezogen und am Handy mitgeführt wird. Wer die gedruckte Form noch immer bevorzugt, kann sich die Karte
mit der Print@Home-Funktion selbst ausdrucken.“


Dieter Hardt-Stremayr, Geschäftsführer von Graz Tourismus
„Mit einer gültigen Graz Card braucht man sich keine Gedanken darüber zu machen, ob man im Bus oder in
der Bim mit dem Ticketautomaten zurechtkommt. Wenn man sich dazu entschließt, ein Museum doch noch
ein zweites Mal zu besuchen, oder zum Sonnenuntergang ein weiteres Mal auf den Schlossberg zu fahren:
Mit einer Graz Card in der Tasche oder am Handy, ist die spontane Entscheidung rasch getroffen.“


Kontakt:
Graz Tourismus und Stadtmarketing GmbH
Mag. Dieter Hardt-Stremayr
T: +43 316 8075-50
dhs@graztourismus.at
www.graz-card.com

Verwandte Artikel

Back to top button