BlaulichtNews

Girls’ Day 2024: Junge Frauen erkunden männerdominierte Berufe in Kärnten

Malerei Wieser - banner content
Elektrotechnik Make - banner content
Auto und Motorwelt Kropiunug & Puff - banner content
Beautyfarm - banner content

Die Entscheidung für den richtigen Beruf stellt eine bedeutende Herausforderung dar. Der jährlich stattfindende Girls Day hat sich zum Ziel gesetzt, jungen Frauen bei dieser Entschei-dung zu helfen, indem er ihnen Einblicke in männerdominierte Berufsfelder ermöglicht.

Bereits zum zweiten Mal fand am 25. April 2024 in der Khevenhüller Kaserne in Klagenfurt eine erfolgreiche Kooperationsveranstaltung mit er LPD Kärnten statt. Diese Zusammenarbeit umfasste das Österreichische Bundesheer, Rettung, Feuerwehr, Samariterbund und den Zivil-schutzverband.

Obwohl das Wetter nicht ganz mitspielte, nutzten knapp 600 Mädchen die Gelegenheit, ver-schiedene Ausrüstungsgegenstände, Einsatzmittel und Fahrzeuge zu erkunden. Zusätzlich er-hielten sie wertvolle Informationen und Tipps zu Bewerbungsverfahren, Weiterbildungsoptio-nen und den Aufgabenbereichen einer Polizistin im Streifendienst.

Bei der Veranstaltung zeigten sich neben Landespolizeidirektorin Michaela Kohlweiß auch hohe Vertreter der anderen Einrichtungen. Sie nutzte ihren Besuch für den persönlichen Kon-takt und für Gespräche mit den anwesenden Einsatzkräften und Besucherinnen.

Die positive Resonanz zeigt, dass der Girls Day junge Frauen nachhaltig erreicht. In Kärnten sind derzeit 702 Frauen bei der Polizei tätig, wovon 546 im exekutiven Außendienst arbeiten.

Verwandte Artikel

Back to top button