BlaulichtNews

Einbruch in Wettcafe aufgeklärt

Malerei Wieser - banner content
Beautyfarm - banner content
Auto und Motorwelt Kropiunug & Puff - banner content
Elektrotechnik Make - banner content

PI-Nr. 9 vom 11.01.2024

Zwei bisher unbekannte Täter überfielen am 11. Jänner 2024 gegen 00:30 Uhr in Klagenfurt/WS ein Wettcafe. Laut den Angaben des Wettcafe-Angestellten waren die beiden unbekannten Männer mit einer schwarzen Sturmhaube maskiert und forderten von ihm das vorhandene Bargeld. Beide sollen mit einer silbernen Pistole bewaffnet gewesen sein. Sie trugen jeweils eine schwarze Jacke und eine schwarze Hose.

Das von dem Angestellten ausgehändigte Bargeld stopften die Männer in einen von ihnen mitgebrachten Rucksack. In der Folge flüchteten sie zu Fuß in unbekannte Richtung.

Eine sofort eingeleitete Alarmfahndung, an der mehrere Polizeistreifen aus Klagenfurt, die Einsatzeinheit der Cobra, eine Polizeidiensthundestreife, Bereitschaftseinheit Kärnten und der Polizeihubschrauber „Flir“ teilnahmen, verlief bis dato negativ.

Die Sichtung der Bilder aus der Überwachungskamera im Laufe des heutigen Tages soll weitere Erkenntnisse liefern.

Die Höhe des gestohlenen Bargeldbetrages steht derzeit noch nicht fest.

KLÄRUNG:

Beamten der Raubgruppe des Landeskriminalamtes Kärnten gelang es aufgrund intensiv geführter Ermittlungen und der dadurch gewonnenen Erkenntnisse, im Zuge der nachfolgend gezielt gesteuerten Öffentlichkeitsfahndung durch Veröffentlichung der Fahndungsfotos in sämtlichen Medien, immensen Fahndungsdruck auf die Täter auszuüben, weshalb sich am 21. Februar 2024 in den Abendstunden ein im Bezirk Spittal/Drau lebender 17-jähriger kroatischer Staatsbürger dem Landeskriminalamt Kärnten stellte.

Der Beschuldigte zeigte sich in den Einvernahmen zur Tat geständig. Der junge Mann wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Klagenfurt festgenommen und in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert.

Am 26.02.2024 stellte sich der Komplize, ein 17-jähriger in Kroatien lebender kroatischer Staatsbürger, ebenfalls aufgrund des immensen Fahndungsdruckes und der in der Einvernahme des ersten Beschuldigten gewonnener Informationen, dem Landeskriminalamt Kärnten. Er zeigte sich zur Tat teilweise geständig und wird ebenfalls festgenommen und in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert.

Die Ermittlungen ergaben außerdem, dass beide Täter unmittelbar nach der Tat nach Kroatien reisten, wo sie das gesamte erbeutete Bargeld in verschiedenen Bars verprassten.

Verwandte Artikel

Back to top button