Dieses Portal wird gesponsert von:

 

Die Hohen Tauern gehören zu den eindrucksvollsten Naturlandschaften des Alpenraums. Mit den vielfältigen Besucherangeboten des Nationalparks lassen sich diese Landschaften in ihrer Schönheit und Einzigartigkeit erleben.

Der Sommer im Hochgebirge ist kurz, aber dafür umso bunter und abwechslungsreicher. Am 5. Juni startet im Nationalpark Hohe Tauern Kärnten die wöchentliche Erlebnisführung zu den Steinböcken in der Nationalparkgemeinde Heiligenblut.

Weitere beliebte Programmpunkte wie Geotrail Tauernfenster, Gletscherweg Pasterze oder die Wildnistour im Seebachtal beginnen am 23. Juni.

Der Nationalpark Hohe Tauern bietet auch zwei NEUE Erlebnisführungen an:

Kräuterwanderung Heiligenblut

„Gegen jedes Wehwehchen ist ein Kraut gewachsen“, lautet eine alte Volksweisheit. Welches genau lernen die Teilnehmer/-innen im Rahmen einer geführten Kräuterwanderung im Bereich „Kräuterwand“ in Heiligenblut.

Die Kräuterwand ist ein sehr trockener, südost-ausgerichteter Steilhang oberhalb der Möllschlucht. An diesem Standort kommen viele Pflanzen vor, die sonst nur auf felsigen Rasen sowie in den Felsspalten wachsen.

Wann:            jeden Mittwoch in der Zeit vom 24. Juni bis 9. September 2020

Treffpunkt:      9:30 Uhr, Haus der Steinböcke, Heiligenblut

Dauer:             ca. 6 Stunden, davon 3 Stunden Gehzeit

Preis:              EW € 17,- / KI € 11,-; gratis mit Nationalpark Kärnten Card

Naturjuwel „Stappitzer See“

Bei dieser Führung kann man den Nationalpark Hohe Tauern hautnah erleben. Im Besucherzentrum Mallnitz steht die Wissensvermittlung mit Hören, Tasten und Fühlen im Labor „inspiration natur“ im Vordergrund.

Anschließend geht es ins Seebachtal, um die Natur zu erforschen. Eine atemberaubende Naturkulisse auf 1.300 m Seehöhe lässt diese leichte Wanderung zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Wann:            jeden Mittwoch in der Zeit vom 5. August bis 26. August 2020

Treffpunkt:      10:30 Uhr, Besucherzentrum Mallnitz

Dauer:             ca. 4 Stunden, davon 1 ½ Stunden Gehzeit

Preis:              EW € 18,50 / KI € 10,50,- (inkl. Eintritt und Führung im Besucherzentrum

Mallnitz); gratis mit Nationalpark Kärnten Card

Einen Überblick über das gesamte Programm gibt es auf www.hohetauern.at

Anmeldung und Information: +43 (0) 4825/6161 oder nationalpark@ktn.gv.at

TIPP:

Lernen Sie den Nationalpark Hohe Tauern ganz persönlich kennen! Für spezielle Wanderungen im kleinen Kreis haben Sie die Möglichkeit einen Nationalpark Ranger für sich zu buchen. In Abstimmung mit dem Besucherservice +43 (0) 4825 6161 wählen Sie Termin, Treffpunkt und Themenschwerpunkte für Ihre private Erlebnistour in den Nationalpark Hohe Tauern aus.

Besucherzentrum Mallnitz: Start am 30. Mai, Vollbetrieb ab 4. Juli

Am Samstag, den 30. Mai 2020 wird das Besucherzentrum Mallnitz wieder seine Tore öffnen. Bis Freitag, den 3. Juli 2020 können unsere Dauerausstellung „univerzoomnationalpark“ und unser Nationalpark-Shop täglich von 13.00 – 17.00 Uhr besucht werden.

Am Samstag, den 4. Juli gehen wir erneut in den Vollbetrieb: Mit Ausstellung, Shop, Café, Wasserlabor und rangerlabssteht Besucher/-innen bis Sonntag, den 11. Oktober täglich von 10.00 – 18.00 Uhr ein umfassendes und facettenreiches Angebot zur Verfügung.

Mit Kärnten Card und Nationalpark Kärnten Card ist der Eintritt in unsere Dauerausstellung kostenlos.

Anmeldung und Information: +43 (0) 4825/6161, nationalpark@ktn.gv.at, www.besucherzentrum-mallnitz.at

Das Haus der Steinböcke öffnet am 4. Juli seine Tore

In Heiligenblut am Großglockner, wo vor bald fünf Jahrzehnten der Grundstein für den Nationalpark Hohe Tauern gelegt wurde, eröffnet am 4. Juli eine neue Attraktion des Schutzgebietes für Besucher: Das „Haus der Steinböcke“ verbindet ein modernes Besucher- und Informationszentrum mit der Dauerausstellung, die unter dem Titel „Der König und sein Thron“ das dem Steinwild gewidmet ist.

Öffnungszeiten:

  1. Juli 2020 bis 30. September 2020, täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr
  2. Oktober 2020 bis 31. Oktober 2020, täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr

Details auf: www.hausdersteinboecke.at