Die Geschäftsführer von Riedergarten Immobilien: Bernd Rausch und Herbert Waldner. © Riedergarten
Die Geschäftsführer von Riedergarten Immobilien: Bernd Rausch und Herbert Waldner. © Riedergarten
Dieses Portal wird gesponsert von:

Das Kärntner Unternehmen Riedergarten Immobilien eröffnete am 13. Juni offiziell seine Zweigstelle in der Niederösterreichischen „Office Station Tullnerfeld“. Das Kärntner Unternehmen setzt auf die Zukunft der Region und ist mit mehreren Projekten vor den Toren Wiens verankert: mit 200 Wohnungen und 150 Baugründen im „Wohnpark Tullnerfeld“, der „Office Station Tullnerfeld“ sowie Projekten in Maria Enzersdorf.

Die Immobilie „Office Station Tullnerfeld“ gilt als Vorzeigeprojekt der Region: Das Büro- und Gewerbeflächengebäude liegt direkt am 2012 errichteten Bahnhof Tullnerfeld. Am Bahnhof Tullnerfeld entstehen außerdem in Kürze „Office Station-Bauteil 2“ sowie ein Supermarkt. Das Kärntner Unternehmen Riedergarten Immobilien zeigt sich gemeinsam mit der niederösterreichischen Firma Acacio Immobilien für die Vermietung des Gebäudes verantwortlich. Die Nachfrage ist groß: Bereits 95 Prozent der rund 2.300 m² Fläche sind vermietet.

Riedergarten Immobilien ist gleichzeitig Mehrheitseigentümer des Gebäudes und hat in der „Office Station Tullnerfeld“ eine Zweigstelle für Niederösterreich und Wien eröffnet, die Niederlassungsleiter Mario Hodosi führt. Die offizielle Büroeröffnung fand am Donnerstag, 13. Juni, mit zahlreichen Ehrengästen statt.

Bernd Rausch (Riedergarten Immobilien), Rudolf Friewald (Bürgermeister Michaelhausen), Georg Hagl (Bürgermeister Judenau-Baumgarten), Mario Hodosi (Riedergarten Immobilien), Leopold Figl (Bürgermeister Langenrohr), Herbert Waldner (Riedergaren Immobilien). © Riedergarten
Bernd Rausch (Riedergarten Immobilien), Rudolf Friewald (Bürgermeister Michaelhausen), Georg Hagl (Bürgermeister Judenau-Baumgarten), Mario Hodosi (Riedergarten Immobilien), Leopold Figl (Bürgermeister Langenrohr), Herbert Waldner (Riedergaren Immobilien). © Riedergarten

200 Wohnungen im „Wohnpark Tullnerfeld“

Die „Office Station Tullnerfeld“ ist nur eins der vielfältigen Projekte von Riedergarten Immobilien vor den Toren Wiens: Das Unternehmen fungierte seit 2011 erfolgreich als Bauträger des „Wohnpark Tullnerfeld“ in Pixendorf, bei dem über 200 Eigentumswohnung mit einem Investitionsvolumen von 42 Mio. EUR realisiert werden. 40 Wohnungen wurden schon 2016 an die Eigentümer übergeben, 155 Objekte mit Flächen zwischen 52 und 123 m² befinden sich aktuell in Realisierung. 80 Prozent der Immobilien, die alle wohnbaugefördert sind, konnten bereits verkauft werden. Des Weiteren verkaufte Riedergarten Immobilien in den letzten acht Jahren über 150 Baugründe mit einem Umsatzvolumen von 10 Mio. EUR an Interessenten vor Ort

„Mit unseren Neubauimmobilien setzen wir bewusst auf lebenswerte, attraktive Standorte“, berichtet Geschäftsführer Bernd Rausch. „Das Konzept hat sich in Kärnten erfolgreich bewährt – etwa mit Immobilien mit Seeblick am Wörthersee oder Bergpanorama am Nassfeld. Daher haben wir unsere Philosophie, Raum zum Leben zu schaffen, nach Niederösterreich exportiert.“

Herbert Waldner (Geschäftsführer Riedergarten Immobilien Gruppe), Bezirkshauptmann Hofrat Mag. Andreas Riemer mit LKR ÖK.Rat Bürgermeister Michelhausen Rudolf Friewald. © Riedergarten

Riedergarten orientiert sich nach Wien

Seit mittlerweile 24 Jahren hat sich Riedergarten Immobilien als verlässlicher Immobilien-Partner in Kärnten etabliert. Seit 2011 setzt das Unternehmen auch auf das Wiener Umland. „Das wirtschaftlich aufstrebende Tullnerfeld hat enormes Potenzial“, argumentiert Riedergarten-Geschäftsführer Herbert Waldner den Schritt des Unternehmens. „Die Region profitiert vor allem durch die ÖBB Hochleistungsstrecke und die Nähe zur Bundeshauptstadt. Wir engagieren uns seit acht Jahren mit verschiedenen Projekten in und rund um Wien. Die Gründung einer offiziellen Zweigstelle war daher ein logischer Schluss.“

Bei der gestrigen Eröffnungsfeier waren zahlreiche Ehrengäste anwesend: etwa LKR ÖK. Rat Rudolf Friewald, die Bürgermeisterkollegen Figl und Hagl, der Bezirkshauptmann von Tulln Mag. Andreas Riemer sowie BMST Erhard Watzinger von der Landesinnung der Wirtschaftskammer Niederösterreich.

Die Vorteile des erfolgreiche Bauprojektes wurde bei der Eröffnungsfeier hervorgehoben: Die „Office Station Tullnerfeld“ verbindet ländliche Idylle mit der schnellen Erreichbarkeit der Großstadt Wien: binnen 11 Minuten nach Wien Hütteldorf, binnen 22 Minuten zum Wiener Hauptbahnhof. Doch nicht nur die einmalige Anbindung an die Zentralräume ist einzigartig. Das fortschrittliche Gesamtkonzept punktet durch Energieeffizienz, technische Standards, Grünraum und eine klare architektonische Sprache. Diese Vorteile nutzen zahlreiche Mieter mit vielfältigem Hintergrund: vom Kindergarten über Softwarefirmen und Eventagentur bis hin zum Planungsbüro und Baumeister.

Das Bürogebäude „Office Station Tullnerfeld“ direkt am Bahnhof Tullnerfeld ist nunmehr Zweigstelle der Riedergarten Immobilien Gruppe. © Riedergarten
Das Bürogebäude „Office Station Tullnerfeld“ direkt am Bahnhof Tullnerfeld ist nunmehr Zweigstelle der Riedergarten Immobilien Gruppe. © Riedergarten

Vielfältiges Sponsoring

Riedergarten Immobilien fungiert seit seiner Gründung als Sponsor von zahlreichen Sozial-, Sport- und Kulturprojekten in Österreich. Das aktuell bekannteste Sponsoring ist Österreichs größtes Kunstprojekt „For Forest“ im Wörthersee Stadion in Kärnten. Zu den Sponsoring-Projekten in Niederösterreich zählt etwa der „Filmhof WEIN4TEL“, ein ganzjährig bespieltes Theater- und Filmzentrum inklusive Gastronomiebetrieb im ehemaligen Gutshof des Schlosses Asparn/Zaya.

 

Über Riedergarten Immobilien:

Die Riedergarten Immobilien Gruppe ist seit 24 Jahren in den Geschäftsbereichen Investment, Projektentwicklung, Vermarktung und Immobilienverwaltung tätig. Wohnungs- und Gewerbeprojekte werden neben Kärnten auch in anderen Bundesländern umgesetzt. Riedergarten Immobilien wurde von Geschäftsführer Herbert Waldner 1995 in Hermagor gegründet. 2002 verlegt das Unternehmen seinen Hauptsitz nach Klagenfurt.